Das Ev. Frauenwerk des Ev. Lutherischen Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg mit seinen 17 Kirchengemeinden der Hansestadt Lübeck und 33 Kirchengemeinden des Herzogtums Lauenburg besetzt zum 01.08.2024 als ein Dienst in den Diensten und Werken die Stelle

zur  Sekretärin*in (w/d) im Frauenwerk mit dem zusätzlichen Schwerpunkt Mütter/ Vater-Kind-Kurberatung.

Die Stelle umfasst 16 Wochenstunden Sekretariat und 16 Stunden Beratung für die Mütter/Vater-Genesungsarbeit. Die Stelle ist unbefristet, der Dienstort ist Steinrader Weg 11, 23558 Lübeck.  Die Frauenarbeit des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg richtet sich mit ihren Angeboten an Frauen jeden Alters, ermöglicht Gemeinschaft und pflegt eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung. In dem interessanten vielfältigen Arbeitsfeld mit zahlreichen Netzwerkkontakten suchen wir für unser engagiertes Team Verstärkung.

Sekretärin*in (w/d) im Frauenwerk mit dem zusätzlichen Schwerpunkt Mütter/ Vater-Kind-Kurberatung

  • Lübeck (Kirchenkreisverwaltung)
  • 01.08.2024
  • Teilzeit
  • unbefristet

Die Kirchengemeinden sind Träger ihrer Verwaltungsaufgaben; sie sind verpflichtet, die Verwaltungsaufgaben, die im § 2 des Kirchenkreisverwaltungsgesetzes aufgeführt sind, durch die Kirchenkreisverwaltung ausführen zu lassen. Die Kirchenkreisverwaltung hat gemäß Artikel 20 und 69 der Verfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland in Verbindung mit dem Kirchenkreisverwaltungsgesetz die Aufgabe, die Verwaltungsgeschäfte der Kirchengemeinden und der Kirchengemeindeverbände auszuführen. Über die Kosten für diese Leistung entscheidet die Kirchenkreissynode.

Die Kirchenkreisverwaltung berät die Kirchengemeinden im Wege der Erstberatung in sämtlichen Rechtsfragen. Darüber hinaus wird die Kirchenkreisverwaltung für den Kirchenkreisrat teilweise aufsichtlich tätig. Das bedeutet, dass die Angelegenheiten, die gemäß Artikel 26 der Verfassung und § 86 der Kirchengemeindeordnung genehmigt werden müssen, zum Teil von der Kirchenkreisverwaltung erledigt werden.

Wen wir brauchen

  • Gesprächsführung mit MGW-Antragssteller*innen.
  • Beratung-und Vermittlung von Mütter-/Mutter-Kind-Kuren und Vater-Kind-Kuren (Antragsstellung an Krankenkassen, notwendige Widerspruchsverfahren, Terminkoordination).
  • Die Bearbeitung von ein- und ausgehender Post sowie E-Mail Korrespondenz.
  • Die Beantwortung von Telefonaten und Anfragen und Weiterleitung an öffentliche Dienste und Beratungsstellen, Honorarkräfte, Teilnehmer*innen, Referent*innen und Dritte
  • Organisation mit Termin- und Raumplanung von Veranstaltungen in Absprache mit der Leiterin des Ev. Frauenwerkes.
  • Betreuung technischer Bürogeräte und Einkauf von Büromaterial.
  • Umfangreiche Handkassenführung.
  • Betreuung von Spendengeldern, Abrechnung von Veranstaltungen mit Honorarabrechnung und Verträgen.
  •  Catering- Organisation.
  • Öffentlichkeitsarbeit mit regelmäßigem Programm, Flyern, Aktualisierung der Internetseite, Pressemitteilungen.
  • Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen.

Unsere Erwartungen

Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen
wünschenswert

  • Erfahrung in Netzwerkarbeit.
  • Erfahrung im Bereich Müttergesundheit.
  • Fundierte Kenntnisse in der Erwachsenenbildung.

Persönliche Voraussetzungen und Kompetenzen

  • Sicherer Umgang mit dem PC, insbesondere gute Kenntnisse in Text- und Bildverarbeitung.
  • Hohe Sozialkompetenz und Kommunikationsstärke.
  • Schnelle Auffassungsgabe und Entscheidungsfähigkeit.
  • Hohe Belastbarkeit und Flexibilität.
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein.
  • Kenntnisse in Genderfragen und frauenspezifischen Themen.
  • Erfahrung mit der Koordination von Arbeitsteams.

Wir setzen als Dienstgemeinschaft mit kirchlichem Auftrag der Verkündigung und evangelischer Bildung Ihre Mitgliedschaft in einer der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche Deutschland voraus und bitten um eine entsprechende Information.

Was wir bieten

  • Zusätzliche Altersversorgung:

    Zusätzliche Rente über eine Zusatzversorgungskasse (VBL, EZVK, KZVK) unter Zahlung eines Eigenanteils durch die Beschäftigten.

  • Jobticket ÖPNV:

    Zuschuss zum Monatsticket im ÖPNV.

  • 30 Urlaubstage:

    Pro Jahr, bei einer 5-Tage Woche.

  • Arbeitsbefreiung am 24. und 31. Dezember:

    Freistellung bei Entgeltfortzahlung.

  • Sonderzahlungen:

    Zusätzliche Sonderzahlungen jedes Jahr im Juni in Höhe von 36% des Monatsentgelts und im November in Höhe von 50% des Monatsentgelts.

  • Homeoffice/ mobiles Arbeiten:

    Möglichkeit des Arbeitens zu Hause oder an einem anderen Ort.

  • Gute Verkehrsanbindung:

    Der Arbeitsort ist auch mit dem ÖPNV gut erreichbar, das spart Zeit und ist gut für unsere Umwelt.

  • Betriebsärztin/ Betriebsarzt:

    Um die Arbeitsbedingungen und den Gesundheitsschutz aller Mitarbeitenden zu optimieren.

  • Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung:

    Freistellung bei vollem Entgelt und volle Kostenübernahme bei vom Arbeitgeber veranlassten Fort- und Weiterbildungen.

  • Sichere Gehaltszahlungen:

    Unsere Kirche plant langfristig und Gehaltszahlungen haben oberste Priorität. Auch in Krisenzeiten kommen Gehälter pünktlich und zuverlässig, das macht ein gutes Gefühl!

  • Fahrrad/ E-Bike Zuschuss oder Zuschuss ÖPNV:

    Möglichkeit der Bezuschussung beim Erwerb eines (Elektro-)Fahrrads oder zum Jobticket ÖPNV.

Was sonst noch wichtig ist

Wir fördern die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Vielfalt unter unseren Mitarbeitenden. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen sind in besonderem Maße aufgefordert, sich zu bewerben

Sie übernehmen in Ihrem Aufgabenbereich Mitverantwortung für die glaubwürdige Erfüllung kirchlicher Aufgaben. Wir setzen daher voraus, dass Sie sich gegenüber der Nordkirche loyal verhalten, die evangelische Identität unserer Einrichtung achten und in Ihrem beruflichen Handeln den Auftrag der Kirche vertreten und fördern.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Fahrtkosten nicht erstattet werden.

Sie finden sich in dem genannten Profil wieder, haben Lust auf die Aufgaben und möchten bei uns arbeiten? Bewerben Sie sich direkt online!

Ihr Name, E-Mailadresse und Ihr Lebenslauf sind erstmal die wichtigsten Angaben für uns. Weitere Unterlagen können Sie uns auch dann als E-Mail senden, wenn Sie uns auf Ihre persönliche Eingangsbestätigung antworten und die Dokumente als Anlage anfügen.

Wählen Sie die für Sie passende Bewerbungsart, wenn Sie auf jetzt bewerben klicken.

Ihre Ansprechperson:
Bonnie Jule Jaeger

Tel: 0451/7902252

Teilen Sie diesen Job!