Diakon*in / Gemeindepädagoge*in (m/w/d)

  • 06.02.2023
  • zum 01.06.2023

Die Ev.-Luth. Kirchenkreisverwaltung Altholstein des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein

sucht Sie als Diakon*in / Gemeindepädagoge*in (m/w/d) (Teilzeit 30 Stunden/Woche, unbefristet, zum 01.06.2023)

 

Der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis Altholstein ist mit einer der größten kirchlichen Arbeitgeber
der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland. Wir liegen im Herzen Schleswig-Holsteins und
flächenmäßig erstrecken wir uns vom Norden der Freien und Hansestadt Hamburg über Neumünster
bis in die Landeshauptstadt Kiel. Über 910 Mitarbeitende bringen ihre Fähigkeiten und ihr
Engagement in unsere vielfältigen Arbeitsbereiche, wie Kindertagesstätten, Offene Jugendarbeit,
Erziehungs- und Lebensberatung, Friedhöfe, Kirchenkreisverwaltung ein und prägen unser kirchliches
Profil.


Das Städtische Krankenhaus Kiel ist ein Akutkrankenhaus mit 640 Betten und rund 2.000 Mitarbeitenden.
Ca. 70.000 Patientinnen und Patienten werden hier jährlich behandelt.
Die Krankenhausseelsorge wird mit großer Wertschätzung und Offenheit in Anspruch genommen
und ist seit Jahrzehnten ein fest etablierter Bestandteil des Hauses. Freundliche Büros im Bereich
des Krankenhauses sind vorhanden.

Ihre Aufgaben

Im Städtischen Krankenhaus Kiel gibt es einen ansprechenden, großzügigen Andachtsraum für Zeiten der Stille, Andacht
und Gottesdienst. Die regelmäßigen sonntäglichen Gottesdienste werden in ökumenischer Verantwortung
angeboten, wobei ein ehrenamtlicher katholischer Diakon etwa einmal im Monat den
Gottesdienst übernimmt und die weiteren Gottesdienste evangelisch verantwortet werden. Gemeinsam
mit den Hebammen wird der jährliche Sternenkindergottesdienst vorbereitet und durchgeführt.
Das seelsorgliche Wirken geschieht insbesondere in Einzelgesprächen und bezieht sich auf die
Patientinnen und Patienten, ihre An- und Zugehörigen und die Mitarbeitenden im Krankenhaus.
Wichtig ist die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Professionen im Krankenhaus. Dazu gehört
die Mitarbeit im Ethikkomitee, im psychosozialen Qualitätszirkel des onkologischen Zentrums
und in der Intervision des Palliativteams. Ehrenamtliche Seelsorgerinnen gehören zum Team und
treffen sich zu regelmäßigen Supervisionssitzungen.


Grundlage für das seelsorgliche Wirken von Krankenhausseelsorgerinnen und -Seelsorgern sind
die in den Leitlinien der EKD für die Krankenhausseelsorge „Die Kraft zum Menschsein stärken“
benannten Aufgaben und das dort beschriebene inhaltliche Profil der Krankenhausseelsorge.
Es gibt eine weitere Krankenhausseelsorgestelle am SKK, welche mit einer/einem Pastor/in besetzt
ist.

Ihr Profil

  •  eine Persönlichkeit, die über genügend innere Balance, Lebendigkeit und Reflexionsfähigkeit

verfügt, um die oftmals belastenden seelsorglichen Beziehungen annehmen und
halten zu können und so Patientinnen und Patienten, An- und Zugehörige und Mitarbeitende
in angemessener Weise begleiten zu können

  • ein theologisches Beurteilungsvermögen und die Fähigkeit mit Inhalten, Symbolen und

Ritualen der christlichen Tradition so umzugehen, dass sie zur Erschließung und Bearbeitung
konflikt- und krisenhafter Situationen beitragen; dazu gehört auch eine beständige
theologische Auseinandersetzung mit der Frage nach Heil und Heilung

  • eine/n Diakon*in oder eine/n Gemeindepädagogen*in (m/w/d) mit hoher kommunikativer

Kompetenz, der / die unabhängig von der Konfessions- oder Religionszugehörigkeit für
die Menschen da ist, seien es Patientinnen und Patienten, An- und Zugehörige oder Mitarbeitende,
und ihnen mit Empathie und Interesse begegnet

  • die Fähigkeit, Auftrag, Aufgaben und Rolle der Krankenhausseelsorge mit anderen Berufsgruppen

ins Gespräch zu bringen und gemeinsam Wege interdisziplinärer Zusammenarbeit
zu entwickeln

  • den Erwerb einer spezifischen Feldkompetenz und von Grundkenntnissen
  1. über bestimmte Krankheitsbilder und -verläufe und deren medizinisch-therapeutisch-pflegerische Behandlung,
  2. der Strukturen und Arbeitsweisen der Institution Krankenhaus und der verschiedenen Professionen sowie über Zusammenhänge im Gesundheitswesen,
  3. über Patientenrechte im Krankenhaus

Wir erwarten

  • eine abgeschlossene oder laufende pastoralpsychologische Grundausbildung oder die Bereitschaft diese zeitnah zu erwerben
  • eine abgeschlossene oder laufende Ausbildung zum Verkündigungsdienst (Prädikant*innenausbildung o.ä.) und zum Spenden der Sakramente oder die Bereitschaft diese zeitnah zu erwerben
  • die Bereitschaft zur Arbeit im Team und zu vernetztem Arbeiten
  • die Gewinnung von und Supervision und Fortbildung der ehrenamtlich Mitarbeitenden
  • die Bereitschaft zur Wahrnehmung einer Erreichbarkeit in Notfällen (der Rufbereitschaft) auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten in Abstimmung mit der Kollegin
  • die Reflexion des seelsorglichen Handelns und der theologischen Bezüge der Arbeit in regelmäßiger Supervision und Fortbildung
  • die Teilnahme an den Fachkonventen

Wir bieten Ihnen

  Betriebliche Altersvorsorge

  Bike Förderung/ Leasing

  Gute Verkehrsanbindung

Kontakt

Holger Kruse

Abteilungsleitung Personal

Telefon: (0431)2402-484


Es wird unsererseits angestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Wir bitten deshalb geeignete Männer, sich zu bewerben und weisen darauf hin, dass Männer bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig
berücksichtigt werden.


Schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen un bitten uns diese bis zum 06.02.2023 als E-Mail (pdf-Datei) an bewerbung-kirchenkreis@altholstein.de zu richten.


Auskünfte erteilen Pröpstin Almut Witt, 0431/2402-300, Pastorin Wiebke Ahlfs 0431/1697-4050,
wiebke.ahlfs@krankenhaus-kiel.de, Pastor Michael Brems, 040/306 20-1290,
michael.brems@seelsorge.nordkirche.de


Der Kirchenkreis Altholstein ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine eigenständige Einheit kirchlichen Lebens. Die Verwaltungsgeschäfte und die Beratungen der Einrichtungen des Kirchenkreises Altholstein werden durch die Kirchenkreisverwaltung mit Sitz in Kiel wahrgenommen. Hier werden in den Abteilungen Haushalt- und Finanzen, Immobilienwirtschaft, Personalwesen, Zentrale Dienste, Kindertagesstätten, Kirchenbuch und Meldewesen, sowie Friedhöfe,  die  Administrative und die rechtlichen Angelegenheiten im Rahmen des kirchlichen Auftrags vorbereitet und ausgeführt.